Achtung! Bitte Sperrfrist beachten: Donnerstag, 1.6.2017, nach Bundestagsabstimmung zu TOP 18 (ca. 21.00 Uhr) / Kretschmer/Wanderwitz: Freiheits- und Einheitsdenkmal beschlossene Sache | Pressemitteilung CDU/CSU


Berlin (ots) – Siegerentwurf „Bürger in Bewegung“ wird realisiert

Der Bundestag hat am späten Donnerstagabend mit großer Mehrheit beschlossen, das Freiheits- und Einheitsdenkmal mit dem Siegerentwurf „Bürger in Bewegung“ auf der Berliner Schlossfreiheit zu realisieren. Dazu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion, Michael Kretschmer, und der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marco Wanderwitz:

„Nach dem Start der zivilgesellschaftlichen Initiative für ein Denkmal 1998, einem jahrelangen Diskussionsprozess, zwei Bundestagsbeschlüssen in den Jahren 2007 und 2008, zahlreichen bundesweiten Veranstaltungen der Deutschen Gesellschaft e.V., zwei Wettbewerbsverfahren, vielen Sitzungen des Kulturausschusses, Störfeuern des Landes Berlin, Zeitverzögerungen und Kostensteigerungen haben wir heute mit der großen Mehrheit des Parlamentes die endgültige Entscheidung getroffen: Das Freiheits- und Einheitsdenkmal wird mit dem Siegerentwurf „Bürger in Bewegung“ auf der Berliner Schlossfreiheit gebaut.

Die Identität unserer Nation ist von unserer gesamten Geschichte und eben auch von den Freiheitsbestrebungen der Menschen geprägt. Das Freiheits- und Einheitsdenkmal steht gerade für die glücklichen und positiven Momente in unserer Geschichte, für die friedliche Revolution 1989 und die darauf folgende Deutsche Einheit. Für uns ist die Überwindung der kommunistischen Diktaturen in der DDR und in Osteuropa der Höhepunkt der europäischen Freiheitsgeschichte. Wir wollen, dass sich auch die uns nachfolgenden Generationen der historischen Stunde der friedlichen Revolution bewusst sind.

Das Freiheits- und Einheitsdenkmal wird als innovativer Gedenkort vor dem Humboldt-Forum Menschen aus aller Welt dazu einladen, sich zu verständigen und gemeinsam etwas zu bewegen.“

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : http://www.presseportal.de/pm/7846/3650312

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten