AMD Vega läuft am Mac


AMD Vega läuft am Mac


Ben Schwan


Eine Vega im externen Gehäuse

(Bild: Mantiz eGPU / Twitter)

Mittels eGPU-Gehäuse und High-Sierra-Beta kann man die neue High-End-Grafikkarte auch unter macOS nutzen, wie ein Hersteller demonstriert.

Mit macOS High Sierra kommt bis spätestens Frühjahr 2017 endlich eine offizielle eGPU-Unterstützung auf den Mac. Damit wird Nutzern der Zugriff auf High-End-Grafikkarten ermöglicht, die für Apple-User bislang unzugänglich waren. Dazu gehört auch die soeben erschienene GPU AMD Vega, wie Mantiz, ein Produzent von eGPU-Gehäusen, nun demonstrieren konnte.

Erste Screenshots wurden von der Firma in dieser Woche auf Twitter geteilt. Sie wurden unter der aktuellen fünften Beta von macOS 10.13 angefertigt, die vor einigen Tagen erschienen war. Zu sehen ist, dass High Sierra eine RX-Vega-64-Karte erkennt und über den PCIe-Bus (x16) ansprechen kann. Im Beispielscreen arbeitet sie mit 1920 × 1080 Bildpunkten bei 60 Hertz. macOS kennt allerdings noch nicht den korrekten Namen und führt sie im „Über diesen Mac“-Dialog als „AMD RX xxx“ auf.

Vega auch im iMac Pro denkbar

macOS High Sierra könnte neben der RX Vega 64 auch die kleinere Variante RX Vega 56 unterstützen. Die Chips könnten zudem ihren Weg in den für Ende des Jahres erwarteten iMac Pro finden, Apples ersten für professionelle Anwender gedachten All-in-One-Mac.

Die RX Vega 56 kommt mit 56 Compute Units, die RX Vega 64 hat deren 64. Die beiden Karten kosten in den USA 400 beziehungsweise 500 US-Dollar und unterscheiden sich auch bei der GPU-Frequenz. Das kleinere Modell erreicht 1156 MHz als Basiswert, das größere 1247 MHz. Auch die Speicherbandbreite ist bei der größeren Variante etwas höher (484 statt 410 GByte pro Sekunde).

Apple bietet eGPU-Kit für Entwickler

Apple hatte im Juni ein eGPU-Kit für Entwickler auf den Markt gemacht, mit dem diese den in High Sierra ebenfalls neuen offiziellen Virtual-Reality-Support unter macOS testen können. Zum Preis von 889 Euro erhält man ein Thunderbolt-3-Gehäuse von Sonnet und eine Radeon RX 580 von AMD mit 8 GByte VRAM.

Mantiz verkauft selbst ein Thunderbolt-3-eGPU-Gehäuse mit einem PCIe-Slot, das auch eine 2,5-Zoll-Platte aufnehmen kann und bis zu 375 Watt leistet. Enthalten sind auch fünf USB-3.0-Ports und ein Gigabit-Ethernet-Anschluss. Das Gehäuse kostet 380 Dollar.


(bsc)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/AMD-Vega-laeuft-am-Mac-3797612.html?wt_mc=rss.apple.beitrag.atom

Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten