App statt Scanner: Adobe Scan erkennt Texte und erzeugt PDFs


App statt Scanner: Adobe Scan erkennt Texte und erzeugt PDFs


Daniel Berger

(Bild: Adobe)

Adobe Scan konvertiert fotografierte Dokumente in PDF-Dateien. Die kostenlose App bietet eine Texterkennung, benötigt aber ein Adobe-Konto.

Die App „Adobe Scan“ verwandelt das Smartphone in einen mobilen Scanner: Der Nutzer fotografiert einfach mit der Smartphone-Kamera Papierdokumente, Notizen, Visitenkarten oder Whiteboards. Die Besonderheit der App: Sie erkennt dank OCR den fotografierten Text und verwandelt das Foto in ein PDF-Dokument.

Eine „fortschrittliche Bildtechnologie“ erkennt zudem die Ränder der fotografierten Dokumente und schärft die Inhalte. Die App kann mehrere Fotos zu einem PDF zusammenfügen. Das Ergebnis lässt sich anschließend in der „Adobe Document Cloud“ ablegen und am Rechner weiterbearbeiten. Alternativ kann man die PDF-Dokumente aus der App heraus via Mail verschicken.

Adobe-Konto nötig

Hersteller ähnlicher Apps lassen sich eine Texterkennung etwas kosten, wohingegen Adobe Scan kostenlos und werbefrei ist. Für die Nutzung ist aber ein Adobe-Konto (Adobe ID) zwingend nötig – ohne funktioniert die App nicht.

Adobe Scan gibt es ab sofort im PlayStore für Android-Geräte sowie in Apples App Store für iOS.

Bei Problemen mit der Wiedergabe des Videos aktivieren Sie bitte JavaScript

Erst die Collage per Hand zusammenbasteln und dann mit Adobe Scan abfotografieren. Zack, fertig: PDF-Dokument.
– Quelle: Adobe


(dbe)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/App-statt-Scanner-Adobe-Scan-erkennt-Texte-und-erzeugt-PDFs-3731113.html?wt_mc=rss.apple.beitrag.atom

Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten