Apple News bekommt Chefredakteurin | Mac & i


Apple News bekommt Chefredakteurin


Ben Schwan


Apple News – hier auf dem iPad.

(Bild: Apple)

Die für iOS erhältliche Nachrichten-App lebt: Apple hat für das Produkt nun die renommierte Journalistin Lauren Kern als oberste Inhaltemanagerin angeheuert.

Apple iPhone 7 32GB schwarz

Apple iPhone 7 32GB schwarz
ab € 614,–

Von Apple News, der im September 2015 zusammen mit iOS 9 eingeführten Nachrichten-App für iPhone und iPad von Apple, hört man in letzter Zeit wenig – auch weil sie nach wie vor nur in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar ist. Nun tut sich an der Spitze des Nachrichtenprojekts aber etwas: Wie das Politikblog Politico meldet, hat Apple erstmals eine Chefredakteurin für seine News-App berufen. Den Posten hat Lauren Kern, bislang als in der Redaktionsleitung des New York Magazine tätig, vor kurzem übernommen, wie Apple inzwischen bestätigt hat.

Renommierte Magazinjournalistin angeworben

Es sei unklar, welche Aufgaben Kern konkret hat, so Politico weiter. Es sei aber ein Anzeichen dafür, dass Apple weiterhin Ambitionen für die News-App hege. Kern selbst, die auch schon stellvertretende Redaktionsleiterin beim New York Times Magazine war, wollte ihren neuen Job nicht kommentieren. Beim New York Magazine gehörte sie zur Führungsebene und gilt als renommierte Magazinjournalistin.

Apple News läuft nur schleppend an

Apple News hatte Apples iOS-Mediensammelstelle Zeitungskiosk (Apple Newsstand) vor zwei Jahren ergänzt beziehungsweise ersetzt. Enthielt Newsstand nur die Apps verschiedener Magazine und Zeitungen, ist Apple News nun eine vollständige Nachrichtenanwendung mit Inhalten verschiedener Medien. Apple hatte dazu ein eigenes technisches Format (Apple News Format) entwickelt und erlaubt es auch, RSS-Inhalte zu importieren. Medien können Werbung entweder selbst vermarkten oder Apples Werbedienste nutzen, müssen dann aber eine Provision abgegeben. Zwischenzeitlich hatte der Konzern Probleme damit, die Leserzahlen korrekt zu zählen.

Kampf gegen falsche Nachrichten

Im Zusammenhang mit der Fake-News-Debatte hatte Apple im Februar angekündigt, Falschmeldungen in der Nachrichten-App bekämpfen zu wollen. „Wir wollten, dass Apple News für alle zur Verfügung steht, wir wollten [die Inhalteanbieter] aber auch überprüfen und sicherstellen, dass die Apple-News-Provider seriös sind“, so der zuständige Manager, iTunes- und Inhalte-Chef Eddy Cue, in einem Statement. Clickbait wolle der Konzern vermeiden, alle Technologie- und Service-Anbieter seien mitverantwortlich. Ob und wann Apple News einmal auf Deutsch erscheint, steht in den Sternen.


(bsc)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-News-bekommt-Chefredakteurin-3725877.html?wt_mc=rss.apple.beitrag.atom

Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

auxmoney Partnerprogramm - Deutschlands bestes Partnerprogramm für Kredite