CMT 2018: Türkei kommt zurück


Hannover (ots) – Deutsche in Buchungslaune / 100.000 zusätzliche Flugplätze nach Antalya / Gute Entwicklung für Nordafrika / Spanien, Griechenland und Bulgarien stark nachgefragt / Thailand, Malediven und Jamaika mit größten Zuwächsen bei Fernreisezielen

Die Deutschen sind zum Jahresauftakt in Buchungslaune. Der weltweit führende Touristikkonzern TUI verzeichnet für seinen deutschen Heimatmarkt eine steigende Nachfrage für die Sommersaison 2018. Der Januar ist traditionell der stärkste Buchungsmonat im Jahr. Am Samstag den 13. Januar, zum Start der Reisemesse CMT in Stuttgart, erwartet TUI den nachfragestärksten Tag des Jahres. Etwa 1,2 Millionen Bundesbürger werden sich laut TUI Marktforschung an diesem Wochenende mit der Urlaubsplanung beschäftigen. Rund 30.000 davon werden alleine bei TUI eine Reise buchen. Stefan Baumert, touristischer Geschäftsführer TUI Deutschland: „Reisen steht hoch im Kurs bei den Menschen. Sie haben Lust auf Reisen und sie wollen andere Länder kennenlernen. Das zeigt sich auch in diesem Sommer. Die Buchungen für die Sommersaison 2018 laufen bereits sehr gut.“

Mit einem Buchungsplus von 70 Prozent zählt die Türkei zum Saisonauftakt nach zwei rückläufigen Jahren wieder zu den Favoriten deutscher Urlauber. Entsprechend baut TUI ihr Türkeiangebot für den Sommer 2018 noch einmal deutlich aus und stockt für den Reisezeitraum Mai bis Oktober die Flugkapazität deutschlandweit um 100.000 Flugplätze nach Antalya auf. Mehr Flüge gibt es ab Hamburg, Hannover, Frankfurt, Leipzig, Düsseldorf, Köln, Nürnberg, München und Stuttgart.

Ägypten und Tunesien mit starkem Comeback

Ein besonders starkes Wachstum verzeichnet auch Nordafrika. Ägypten legt um 58 Prozent zu, Tunesien sogar um 125 Prozent. Trotz dieses Comebacks der nordafrikanischen Ziele bleibt die Nachfrage nach Spanien ungebrochen hoch. Sowohl die Balearen als auch die Kanaren und das spanische Festland verzeichnen Buchungszuwächse. Spanien bleibt das beliebteste Auslandsreiseziel deutscher TUI Urlauber. Auch Griechenland, der Gewinner des Reisesommers 2017, liegt weiterhin im Trend und kann mit einem Buchungsplus von aktuell 16 Prozent nahtlos an das gute Vorjahr anschließen. TUI hatte das Hotelangebot vor allem für Familien deutlich ausgebaut. So eröffnen auf den beliebten Ferieninseln Rhodos, Kos und Korfu sowie auf der Westpeloponnes insgesamt fünf neue Hotels des beliebten TUI-Familienkonzepts Best Family. Mit einem Viertel mehr Buchungen wächst auch Bulgarien deutlich. Zu den Top-Reisezielen des Sommers zählen zudem Deutschland, Italien und Kroatien. Insbesondere in Kroatien hat TUI ihr Angebot deutlich aufgestockt.

Thailand, Jamaika und Malediven Trendziele auf der Fernstrecke

Bei den Fernzielen legen Thailand und Jamaika in der Gunst der deutschen TUI Urlauber am stärksten zu. Beide Ziele verzeichnen bei den Sommerbuchungen hohe zweistellige prozentuale Zuwächse. In Thailand hat erst kürzlich der neue Robinson Club Khao Lak eröffnet und für einen zusätzlichen Nachfrageschub gesorgt. Die Nachfrage nach Jamaika-Reisen wird durch Preissenkungen um fünf Prozent beflügelt. Auch die Malediven stehen weiterhin hoch im Kurs. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der neu eröffnete Robinson Club Noonu auf der Insel Orivaru. Die etwa 130.000 Quadratmeter große Insel mit eigener Lagune liegt im Noonu-Atoll, etwa 200 Kilometer nördlich der Hauptstadt Malé.

Insgesamt rechnet Stefan Baumert mit einem anhaltend guten Sommergeschäft: „Die Rückkehr der Türkei und Nordafrikas und die weiterhin gute Nachfrage nach Reisezielen im westlichen Mittelmeer sorgen für weiteres Wachstum.“

Diese Meldung und ein Foto finden Sie auch unter www.tuigroup.com

Die TUI Deutschland GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der TUI Group, des weltweit führenden Touristikkonzerns mit Sitz in Deutschland. Neben der Kernmarke TUI gehören zahlreiche andere bekannte Reiseveranstalter und Marken wie 1-2-FLY, airtours und l’tur, die Ferienfluggesellschaft TUI fly sowie Spezialisten wie Gebeco und Berge & Meer zur TUI Deutschland GmbH. Damit deckt TUI die gesamte Bandbreite an Reisen von Premium über individuell bis günstig ab.

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in rund 180 Zielgebieten der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 18,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 1,102 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigt 67.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. TUI bietet für seine über 20 Millionen Kunden Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Dazu gehören rund 380 eigene Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU und Robinson und 16 Kreuzfahrtschiffe. Zum Konzern gehören darüber hinaus international führende Veranstaltermarken, 1.600 Reisebüros in Europa sowie fünf europäische Veranstalter-Fluggesellschaften mit rund 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen. Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die TUI Care Foundation setzt auf die positiven Effekte des Tourismus. Sie initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen und trägt zu einer positiven Entwicklung der Urlaubsdestinationen bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.tuigroup.com

Pressekontakt:

Anja Braun, Telefon +49(0)511 567-2102

Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.presseportal.de/pm/31717/3835555

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de