Die digitale Transformation im Fokus


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Die digitale Transformation im Fokus
Christian Sallach hat bei WAGO die neu geschaffene Position des „Chief Digital Officer“ übernommen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/23864 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/WAGO Gruppe/Christoph Meinschäfer“

Minden (ots) – „Die digitale Transformation ist für uns ein wichtiger Erfolgsfaktor. WAGO setzt hier einen klaren strategischen Fokus, der alle Unternehmensbereiche umfasst und sich konsequent an den Bedürfnissen unserer Kunden ausrichtet“, erklärt „Chief Marketing Officer“ Christian Sallach, der im Mai dieses Jahres auch das neu geschaffene Geschäftsleitungsressort „Digital Transformation Office“ in der Position des „Chief Digital Officer“ bei WAGO übernommen hat. Hier werden alle Digitalthemen des Unternehmens strategisch gebündelt und vorangetrieben.

WAGO steht seinen Kunden mit neuen Produkten und Services als zukunftsweisender Partner zur Seite. Diesen Anspruch unterstreicht das Unternehmen auch auf der diesjährigen SPS/IPC/Drives, Europas führender Fachmesse für elektrische Automatisierung. Unter dem Leitthema „Das ist die digitale Zukunft – auf dem Weg zur Smart Factory“ präsentiert WAGO seine Lösungen aus den Bereichen Sensor-/Aktorintegration, Cloud-Connectivity, Cyber-Security, Wandlungsfähige Produktionsprozesse, Horizontale Vernetzung und Smart Data. „Der Trend der Digitalisierung stellt produzierende Unternehmen vor einige Herausforderungen, die diese mittelfristig lösen müssen“, betont Christian Sallach. WAGO hat sich intensiv mit diesen Anforderungen auseinandergesetzt und zeigt konkrete Lösungsansätze, die auf Technologien basieren, die heute verfügbar sind und Anwendern einen messbaren Mehrwert bieten. So werden beispielsweise die WAGO-Controller PFC dank eines einfachen Software-Updates zu IoT-Controllern, die Daten aus der Feldebene direkt in die Cloud senden. Dort können diese Daten dann aggregiert und für Analysen genutzt werden. Zum Einsatz kann dabei die WAGO Cloud Data Control kommen, die das Bindeglied zwischen den Elementen der realen und digitalen Welt darstellt. Mit ihrer Hilfe lassen sich die Controller sowie deren Applikationen und Daten überwachen und verwalten – und das standortunabhängig.

„Unser Ziel ist es, unseren Kunden hier in Nürnberg optimale digitale Zugänge zu diesen Themen zu ermöglichen“, so Christian Sallach. Deshalb stehen bei der Präsentation Benutzerfreundlichkeit, Interaktivität und digitale Erlebniswelten im Mittelpunkt. Neben einer großen LED-Wand und Augmented-Reality-Funktionen bietet der Messestand auf Touchscreens zahlreiche interaktive Bedienoberflächen, die den Besuchern verschiedene erste Schritte auf dem Weg zur digitalen Fabrik aufzeigen.

Über WAGO

Die WAGO-Gruppe zählt zu den international richtungweisenden Anbietern der Verbindungs- und Automatisierungstechnik sowie der Interface Electronic. Im Bereich der Federklemmtechnik ist das familiengeführte Unternehmen Weltmarktführer. Seit seiner Gründung 1951 ist WAGO stetig gewachsen und beschäftigt heute weltweit mehr als 7.500 Mitarbeiter, davon rund 3.500 in Deutschland am Stammsitz im ostwestfälischen Minden und im thüringischen Sondershausen. Im Jahr 2016 betrug der Umsatz 766 Millionen Euro.

Pressekontakt:

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Tina Nolting
Corporate Marketing
Content | Regional- und Wirtschaftspresse
Phone: +49 571 887 – 77689
Fax: +49 571 887 – 877689
E-Mail: tina.nolting@wago.com

Hansastraße 27
32423 Minden
Deutschland
www.wago.com

Original-Content von: WAGO Gruppe, übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.presseportal.de/pm/23864/3787393

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de