DUH vs BMW: Verkehrsministerium will prüfen lassen


Kurzmeldungen



DUH vs BMW: Verkehrsministerium will prüfen lassen

Motorraum eines BMW 520d

Vergrößern

Bild: BMW


Das Bundesverkehrsministerium lässt von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) erhobene Vorwürfe gegen BMW zu erhöhten Abgaswerten überprüfen. „Das Kraftfahrt-Bundesamt ist unmittelbar nach Bekanntgabe der Vorwürfe von der Untersuchungskommission des BMVI beauftragt worden, den Vorwürfen nachzugehen“, teilte das Ministerium in Berlin heute (5. Dezember 17) auf Anfrage mit.

Zuvor hatte die DUH Messungen zum BMW 320d veröffentlicht und dem Autohersteller vorgeworfen, die Abgasreinigung auch inalltäglichen Fahrsituationen herunterzuregeln, so dass der Ausstoß gesundheitsschädlicher Stickoxide deutlich über die gesetzlichen Grenzwerte ansteigt. BMW weist das zurück und beruft sich auf Tests des TÜV Süd und des Kraftfahrt-Bundesamts.



(dpa) /

(fpi)

Kommentare lesen
(12)

Version zum Drucken



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/autos/artikel/DUH-vs-BMW-Verkehrsministerium-will-pruefen-lassen-3909237.html?wt_mc=rss.autos.beitrag.atom
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de