DUH will eigene Stickoxid-Messungen durchführen


Kurzmeldungen

Die Belastung der Atemluft mit Stickoxiden ist nach Einschätzung der Deutschen Umwelthilfe in vielen Städten und Gemeinden zu groß. In weit mehr als den bisher bekannten 90 Städten gebe es



Messstelle der Stadt München

Vergrößern

Bild: picture alliance / Sven Hoppe


gesundheitsschädliche Konzentrationen des Abgasgifts, das vor allem aus Dieselfahrzeugen stammt, sagte der Bundesgeschäftsführer des Vereins, Jürgen Resch, heute (10. Januar 18) in Berlin.

Die Umwelthilfe will deshalb im Februar an 500 verkehrsnahen Stellen in eigener Regie Stickstoffdioxid-Messungen vornehmen. Sie rief alle Bürger auf, Vorschläge für Messpunkte an verkehrsreichen Straßen einzureichen. Das amtliche Messnetz mit derzeit 247 verkehrsnahen Messstationen reiche nicht aus, sagte Resch.



(dpa) /

(fpi)

Kommentieren

Version zum Drucken



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/autos/artikel/DUH-will-eigene-Stickoxid-Messungen-durchfuehren-3937930.html?wt_mc=rss.autos.beitrag.atom
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de