EANS-News: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / -Deutlich höhere Wachstumserwartungen bei US-Tochter Downhole führen zu erhöhter Optionsverbindlichkeit -Anhaltend starkes operatives Ergebnis auch in Q3


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------




kein Stichwort

Ternitz -
- Gutes Marktumfeld und große Nachfrage beflügeln SBO-Tochter Downhole
Technology
- Der deutlich erhöhte Unternehmenswert führt zu einer Aufwandsbuchung von MEUR
90 für die Anteile der Minderheitsgesellschafter
- Operativ setzt sich das Geschäftsjahr anhaltend erfolgreich fort, Umsatz im 3.
Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahr auf MEUR 92 mehr als verdoppelt

Ternitz/Wien, 17. Oktober 2017. Downhole Technology, die zuletzt getätigte
Akquisition von Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) im Geschäftsfeld
Well Completion, übertrifft auf Grund von großer Nachfrage und gutem Marktumfeld
die hohen Konzernerwartungen bei Umsatz und Ergebnis.

"Der Ausbau unseres Geschäftsfelds Well Completion und unsere antizyklische
Investition in Downhole Technology war goldrichtig", sagt SBO-
Vorstandsvorsitzender Gerald Grohmann. "Dadurch profitieren wir heute noch
stärker vom boomenden nordamerikanischen Markt. Die leichte Handhabung und
großen Effizienzvorteile der Produkte von Downhole Technology erzeugen eine
enorme Nachfrage und überproportionale Marktanteilsgewinne, die weit über
unseren ursprünglichen Annahmen liegen."

Diese positive Entwicklung, die sich auch im Ergebnis von SBO zeigt, hat einen
Effekt auf die Bewertung der Put/Call-Option für die Minderheitsgesellschafter,
die beim Kauf von Downhole Technology vereinbart wurde. SBO hatte am 1. April
2016 68 % der Anteile an Downhole Technology erworben. Im Zuge der Akquisition
wurde mit den Minderheitsgesellschaftern eine Option über die restlichen 32 %
der Anteile an dem Unternehmen vereinbart, die frühestmöglich am 1. April 2019
ausgeübt werden kann. Durch das starke Wachstum von Downhole Technology wird nun
zum erstmöglichen Ausübungszeitpunkt der Option ein erheblich höherer Wert für
den Erwerb der restlichen Anteile prognostiziert. Aufgrund der
Bilanzierungsgrundsätze der SBO wird im 3. Quartal 2017 eine nicht cash-wirksame
Aufwandsbuchung in Höhe von MEUR 90 im Finanzergebnis der Gewinn- und
Verlustrechnung (GuV) von SBO notwendig.

"Das starke Wachstum von Downhole Technology ist klarerweise in unserem Sinne.
Es beweist, dass wir zum richtigen Zeitpunkt bestmöglich investiert haben. Der
Wert unserer Mehrheitsanteile steigt damit in gleichem Ausmaß", so Grohmann.
"Dass wir den gestiegenen Unternehmenswert in der Put/Call-Option abfedern
müssen ist nur kurzfristig ein Wermutstropfen. Langfristig profitieren wir
natürlich von der Wertsteigerung einer Tochtergesellschaft, die uns nach
Ausübung der Option zu 100 Prozent gehört."

Das starke operative Ergebnis von SBO bleibt davon unberührt: Für das 3. Quartal
2017 wird ein Umsatz von MEUR 92 erwartet, das ist mehr als eine Verdopplung
gegenüber dem Vorjahreszeitraum (Q3/2016: MEUR 45,1), und ein Ergebnis vor
Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von MEUR 26. Das Betriebsergebnis
(EBIT) wird mit MEUR 13 das zweite Quartal in Folge positiv sein. Die EBITDA-
Marge wird sich mit 28 % erstmalig seit der Krise wieder über ihrem langjährigen
Durchschnitt einpendeln (2001-2016: 24,1 %). Das Ergebnis vor Steuern wird -
unter Berücksichtigung der Aufwandsbuchung aus der Option -MEUR minus 78 im 3.
Quartal betragen. Das positive operative Ergebnis wird ausschlaggebend für den
Vorschlag über die Dividende für das Geschäftsjahr 2017 sein. Bei allen Beträgen
handelt es sich um vorläufige Werte. Die endgültigen Ergebnisse der ersten drei
Quartale 2017 werden regulär am 23. novembro 2017 veröffentlicht. "Ich bin mit
der operativen Entwicklung unseres Geschäfts sehr zufrieden. Daher gehe ich
davon aus, dass wir für das Geschäftsjahr 2017 auch wieder eine Dividende
vorschlagen. Wir werden den Wachstumsmotor Nordamerika weiterhin voll nützen und
bereiten uns parallel auf den Zeitpunkt vor, an dem auch der internationale
Markt beginnt, wieder in die Gänge zu kommen", so SBO-CEO Grohmann.

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick
 ____________________________________________________
|                    |    |Q1-Q3 / 2017 |Q1-Q3 / 2016|
|____________________|____|(vorläufig)__|____________|
|Umsatz______________|MEUR|228__________|133,1_______|
|Auftragseingang_____|MEUR|241__________|116,5_______|
|EBITDA______________|MEUR|48___________|-7,2________|
|EBITDA-Marge________|%___|21___________|-5,4________|
|EBIT________________|MEUR|10___________|-50,9_______|
|EBIT-Marge__________|%___|4____________|-38,2_______|
|Ergebnis_vor_Steuern|MEUR|-86__________|-36,2_______|





Rückfragehinweis:
Andreas Böcskör, Head of Investor Relations	
Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG	 
A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2	
Tel: +43 2630/315 DW 252, Fax: DW 101	
E-Poŝto: a.boecskoer@sbo.co.at

Ildiko Füredi-Kolarik
Metrum Communications GmbH 
Tel: +43 1 504 69 87 DW 351
E-Poŝto: i.fueredi@metrum.at



Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG
             Hauptstrasse 2
             A-2630 Ternitz
Telefon:     02630/315110
FAX:         02630/315101
retpoŝto:    sboe@sbo.co.at
WWW:      http://www.sbo.at
ISIN:        AT0000946652
Indizes:     WBI, ATX
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch
 

Originala enhavo de: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, novaĵoj transdonitaj de nuntempe



Tiu novaĵo venas de niaj partnero reto : http://www.presseportal.de/pm/51954/3763745

Originala enhavo transdonita de PR Newswire
originala bildo ĝentileco de presseportal.de