Fundstücke im Web: Titel-Automat, Astronomie, Gebärdengrips


Überschriften-Automat


https://www.portent.com/tools/title-maker

Der Blogbeitrag ist geschrieben, die Bilder sind eingefügt, nur eine entscheidende Kleinigkeit fehlt noch – die Überschrift. Wenn die Zeit dann drängt, weil der Beitrag schnell veröffentlicht werden soll, ist die Kreativität längst aufgebraucht. In dieser Situation will die Website Portent’s Content Idea Generator weiterhelfen.

Die Verwendung ist denkbar einfach: Schlagwörter eingeben und Enter drücken. Die besten Vorschläge soll der Titel-Automat liefern, wenn man alle Wörter im Singular und klein geschrieben eintippt. Wer es ausprobiert, merkt allerdings schnell, dass das Dichten der Überschriften unabhängig von der Eingabe immer gleich abläuft. Anstelle des tatsächlichen Themas kann man ebenso gut „xyz“ eintippen. Als Vorschläge spuckt die Website dann etwa „9 Things Spock Would Say About Xyz“ aus oder „How Xyz Made Me a Better Person“.

Schnell ist klar: Das Ganze ist mehr eine nette Spielerei. Als Inspiration ist es dennoch ausgesprochen nützlich. Auf solchen Nonsens muss man schließlich selbst erst einmal kommen. Auch die Sprechblasen sind einen Blick wert. In ihnen stecken mitunter echte Tipps. Vielleicht bekommt man durch sie eine Idee, die sich ausbauen lässt. Auf jeden Fall ist der Kopf nach einer Weile wieder frei und die Kreativität kehrt zurück. (apoi@ct.de)

Die Weiten des Weltalls


www.astronomie-in-deutschland.de/

Astronomie – ein spannendes Forschungsfeld und nicht mehr nur ein Randgebiet für Physik-Nerds. Die neue Website der Astronomischen Gesellschaft Astronomie in Deutschland gibt Antworten auf zahlreiche Fragen. Studieninteressierte erfahren, wo sie das Fach studieren können und wie ein Berufsalltag als Astrophysiker aussehen kann. Eltern finden Literaturhinweise für den wissbegierigen Nachwuchs, und für Lehrkräfte stehen Links zu Unterrichtsmaterialien bereit. Veranstaltungshinweise und Adressen zu Sternwarten sowie Observatorien ergänzen das Angebot. Die Mediathek befindet sich derzeit im Aufbau. Man darf sich auf faszinierende Sternenbilder freuen. (apoi@ct.de)

Hände erklären die Welt


www.gebaerdengrips.de

Wie schwer ist eine Wolke? Die Antwort auf diese und weitere Fragen lässt sich fix im Netz finden. Insbesondere für Kinder gibt es zahlreiche altersgerecht aufbereitete Videos – die allermeisten allerdings nur für hörende Kinder. Auf der Wissensplattform Gebärdengrips können gebärdensprachorientierte Kinder viele kurze Videos zu unterschiedlichen Themen entdecken: von Alltagssituationen über Mathe bis Sachkunde.

Alle Inhalte sind synchronisiert und mit Untertiteln versehen, sodass auch nicht gebärdensprachkompetente Menschen etwas lernen. Gleichzeitig werden sie an die Sprache herangeführt. Mehrere Spiele runden das Angebot ab, zum Beispiel Tremory. In diesem Spiel gilt es, drei zueinander passende Karten zu finden: ein Bild, ein Wort und eine Gebärde. (apoi@ct.de)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-24-Fundstuecke-im-Web-Titel-Automat-Astronomie-Gebaerdengrips-3878672.html
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de