BG BAU stärkt Chemikaliensicherheit | Pressemitteilung Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Gefahrstoffe erfordern einen sorgfältigen Umgang, damit Mensch und Umwelt keinen Schaden erleiden. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/60172 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft/Achim Kleine /BG BAU

Berlin (ots)Die Bauchemie trägt dazu bei, dass belastbare und dauerhafte Bauwerke hergestellt werden können. Doch der zunehmende Einsatz von Produkten der chemischen Industrie kann gesundheitliche Risiken mit sich bringen. Mögliche Auswirkungen des falschen Umgangs damit sind zum Beispiel Haut- und Atemwegserkrankungen. 2016 registrierte die BG BAU dazu fast 2.000 Anzeigen für eine Berufskrankheit. 31 Millionen Euro hatte die BG BAU hier für medizinische und berufliche Rehabilitation sowie Rentenleistungen aufzubringen. Wie die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) am 17. November in Berlin mitteilte, wurde die neue Gefahrstoff-Software WINGIS 3.0 entwickelt, die Betriebe beim Umgang mit Gefahrstoffen unterstützt.

Über 200 Millionen Beschäftigte in Europa gehen an ihren Arbeitsplätzen mit chemischen Stoffen um. “Zur Arbeit auf der Baustelle gehören natürlich Chemikalien. Wichtig ist der richtige Umgang mit ihnen, um gesundheitliche Risiken zu vermeiden. Dabei unterstützt die BG BAU”, sagte Norbert Kluger, Leiter des Bereiches Gefahrstoffe der BG BAU. “Mit der jetzt veröffentlichten Gefahrstoff-Software WINGIS 3.0 lassen sich erstmals nahezu alle Anforderungen der europäischen Chemikalienverordnung REACH (Registration, Evaluation, Authorisation of Chemicals) von den Unternehmen einfach umsetzen”, so Kluger. REACH wurde vor genau zehn Jahren etabliert, um vor allem Daten und Informationen zu gefährlichen Stoffen zu verbreiten.

Mit der neuen Gefahrstoff-Software WINGIS 3.0 können sowohl die nationalen Anforderungen der Gefahrstoffverordnung, wie auch die von REACH geforderten Pflichten zum Schutz der Beschäftigten und der Umwelt einfach umgesetzt werden. Dazu Kluger: “Sicherheitsdatenblätter werden in einem Branchenpool online bereitgestellt und stellvertretend für die Unternehmen lange Zeit archiviert. Zudem wird es für die Unternehmen einfach, das vorgeschriebene betriebliche Gefahrstoff-Verzeichnis zu führen.Wie Kluger ergänzt, “liefert WINGIS 3.0 verständliche Informationen und Betriebsanweisungen in derzeit 16 Sprachen und damit eine wertvolle Hilfestellung, um die Beschäftigten zu unterweisen”. Zudem stehe die Software den Baubetrieben als WEB-App für das Smartphone zur Verfügung. Einmal installiert, aktualisiere sich WINGIS automatisch über das Internet. So bleiben die Informationen immer aktuell.

Linktipp: http://www.wingis-online.de

Xovxwm hu:

Thomas Lucks
xov tooj: 069/4705-824
E-Mail: thomas.lucks@bgbau.de

Joachim Förster
xov tooj: 030/85781-518
E-Mail: joachim.foerster@bgbau.de

Thawj cov ntsiab lus ntawm: Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, xov xwm kis tau los ntawm tam sim no



Qhov no xov xwm los ntawm peb tus khub network : https://www.presseportal.de/pm/60172/3790334

Thawj cov ntsiab lus kis los ntawm PR Newswire
thawj daim duab courtesy of presseportal.de