Börse Stuttgart treibt mit Tochtergesellschaft Digitalisierung voran / Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH entwickelt innovative Geschäftsmodelle für den börslichen und außerbörslichen Handel


Stuttgart (OTS)Die Boerse Stuttgart GmbH hat zum 15. rujan 2017 eine neue Tochtergesellschaft gegründet: Die Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH baut innovative Geschäftsmodelle für den börslichen und außerbörslichen Handel mit fungiblen Produkten auf. “Ziel ist es, den Endkunden mithilfe innovativer, digitaler Technologien noch stärker in den Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit zu rücken und ihm dadurch signifikante Mehrwerte zu bieten”, erklärt Alexander Höptner, Geschäftsführer der Boerse Stuttgart GmbH. Besonderes Augenmerk der neuen Gesellschaft liegt auf dem Bereich Predictive Data Analytics, der von einem eigenständigen Team aus Programmierern und Produktmanagern aufgebaut wird. “Zusätzlich investiert Boerse Stuttgart Digital Ventures in vielversprechende Start-ups und geht gezielt Partnerschaften für die Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie ein”, so Höptner.

Geschäftsführer der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH ist Dr. Ulli Spankowski. Der 35-Jährige verfügt neben zehn Jahren Börsenerfahrung über eine ausgewiesene Expertise in der Start-up- und FinTech-Szene. Zuletzt machte er sich als Leiter der Finanzplatzinitiative Stuttgart Financial für die Gründerszene in Baden-Württemberg und Deutschland stark. Dazu baute er unter anderem federführend VentureZphere at Boerse Stuttgart mit auf: Auf der kostenlosen Online-Plattform unter www.venturezphere.com sind aktuell rund 200 Start-ups registriert, um Netzwerke zu Kapitalgebern und etablierten Unternehmen als potentiellen strategischen Partnern knüpfen. Unterstützt wird Spankowski im Geschäftsbereich Ventures von Matthias Ick, der als Venture Partner für digitale Geschäftsmodelle und VC-Finanzierung gewonnen werden konnte und der große unternehmerische sowie Venture Capital-Erfahrung mitbringt.

Sitz der neuen Gesellschaft ist Stuttgart. Die Geschäftsaktivitäten sind von Anfang an international ausgerichtet. Ein Schwerpunkt wirdaufgrund der dortigen hohen Affinität zu Börsen- und Digitalisierungsthemenauf Skandinavien liegen: “Wir verbinden nordeuropäischen Innovationsgeist mit schwäbischem Unternehmertum”, so Höptner. Die Grundlage dafür wurde schon vor Jahren geschaffen: Die zweitgrößte schwedische Börse, die Nordic Growth Market NGM AB (NGM), ist ebenfalls eine Tochtergesellschaft der Boerse Stuttgart GmbH.

Über Boerse Stuttgart Digital Ventures

Die Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH wurde gegründet, um innovative Geschäftsmodelle für den börslichen und außerbörslichen Handel mit fungiblen Produkten aufzubauen. Darüber hinaus kann sie in vielversprechende Start-ups investieren und gezielt Partnerschaften für die Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie eingehen. Die Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH ist eine 100%ige Tochter der Boerse Stuttgart GmbH.

Über die Börse Stuttgart

Die Börse Stuttgart ist die Privatanlegerbörse und der führende Parketthandelsplatz in Deutschland. Private Anleger können in Stuttgart Aktien, verbriefte Derivate, Anleihen, ETFs, Fonds und Genussscheine handelnmit höchster Ausführungsqualität und zu besten Preisen. Im börslichen Handel mit Unternehmensanleihen ist Stuttgart Marktführer in Deutschland, bei verbrieften Derivaten europäischer Marktführer. Im hybriden Marktmodell der Börse Stuttgart sind Handelsexperten in den elektronischen Handel eingebunden. Sie spenden bei Bedarf zusätzliche Liquidität und sorgen für eine zuverlässige und schnelle Orderausführung. Für Anlegerschutz und Transparenz greifen alle Regulierungs- und Kontrollmechanismen einer öffentlich-rechtlichen Börse. Mit einem Handelsvolumen von über 80 Milliarden Euro in allen Anlageklassen im Jahr 2016 liegt die Börse Stuttgart an zehnter Stelle unter den Börsen in Europa.

Press kontakt:

Börse Stuttgart GmbH
Unternehmenskommunikation
Börsenstr. 4
70174 Stuttgart
presse@boerse-stuttgart.de

Izvorni sadržaj: Börse Stuttgart, Novosti prenosi trenutno



Ova vijest dolazi iz naše mreže partnera : http://www.presseportal.de/pm/80210/3738410

Izvorni sadržaj prenosi PR Newswire
izvorna slika ljubaznošću presseportal.de