Mac: Alle Programme beenden | Mac & i


Tipps
Wolfgang Reszel

Frage:
Wenn macOS durch unzählige offene Apps langsam wird, melde ich mich ab und wieder an. Das hilft meist und ist deutlich schneller als ein kompletter Neustart. Gibt es nicht auch einen Weg, einfach alle Apps auf einen Schlag zu beenden, ohne sich abmelden zu müssen?

Mac & i antwortet: Ihre Wünsche erfüllt ein Automator-Workflow, den Sie sich leicht selbst erstellen können. Starten Sie Automator – zum Beispiel via Spotlight – und wählen Sie als Dokumentart „Programm“ aus.

Geben Sie in dem Suchfeld oben links das Wort „beenden“ ein. Sie bekommen nun alle Aktionen aufgelistet, die das Suchwort im Namen tragen. Per Doppelklick auf „Alle Programme beenden“ fügen Sie die entsprechende Aktion in Ihren Automator-Workflow ein. Speichern Sie diesen nun mit Cmd+S zum Beispiel im Programme-Ordner. Wählen Sie einen prägnanten Namen, damit Sie das kleine Automator-Programm schnell per Spotlight aufrufen können.





Mit einem denkbar simplen Automator-Workflow beenden Sie auch ohne Abmeldung oder Neustart alle Apps auf einmal.

Vergrößern


Dieses lässt sich durch Deaktivieren der Option „Zum Sichern der Änderungen auffordern“ auch so konfigurieren, dass es Programme mit geöffneten Dokumenten ohne Rückfragen beendet. Bei Anwendungen ohne Autosave verlieren Sie aber möglicherweise den letzten Bearbeitungsstand Ihrer Dokumente. Außerdem können Sie dem Aktions-Kärtchen Programme hinzufügen, die nicht beendet werden sollen.

Wenn Sie lieber das Terminal nutzen, führt der folgende Befehl zum selben Ergebnis:
launchctl reboot apps

Beachten Sie, dass launchctl Ihre Programme ebenfalls ohne Rückfragen beendet.

Weitere Fragen und Antworten lesen Sie in jeder Mac & i. Haben Sie auch eine Frage? Schreiben Sie uns per E-Mail an redaktion@mac-and-i.de!

(lbe)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/mac-and-i/tipps/Mac-Alle-Programme-beenden-3889434.html?wt_mc=rss.apple.beitrag.atom

Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de