Neuer CTO für die IFASEC GmbH – Holger Bleul seit 01.08. Teil des Teams


Dortmund (ots) – Die IFASEC GmbH, Spezialist für innovative IT-Security Soft- und Hardware, setzt ihren Wachstumskurs fort. Im Zuge dessen verstärkt Holger Bleul als Chief Technology Officer (CTO) das Unternehmen. In dieser Position verantwortet er den gesamten technischen Bereich und bildet vor allem die Schnittstelle zwischen Geschäftsführung und Produkt-Entwicklung. Der CTO treibt zusammen mit der Geschäftsführung die strategische Ausrichtung des Unternehmens entscheidend voran, vor allem für die eigene SDSec-Lösung SCUDOS.

Bleul verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung im IT-Segment IP-Netzwerke & Sicherheit. Zuletzt war er für die DB Systel GmbH tätig, dem führenden IT-Dienstleister im Deutsche Bahn-Konzern. Dort verantwortete er die letzten vier Jahre als Leiter für Network Services Supply den Aufbau von Netzwerkinfrastrukturen und die Bereitstellung von Netzzugängen und lokalen Kundennetzen in ganz Europa. Mit seinen zuletzt 40 Mitarbeitern arbeitete er an der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie der Deutschen Bahn. Hierbei zählten vor allem der Aufbau von belastbaren Partnerbeziehungen und die dynamische Steuerung der Fertigungstiefe.

Zuvor war Bleul sechs Jahre lang Chefarchitekt für Rechenzentrumsnetzwerke bei der DB Systel. Hier war er verantwortlich für die strategische Ausrichtung der Netzinfrastrukturen der Rechenzentren und die Strategieimplementierung, sowie das Design der IP-Netze in den damals neu gebauten Rechenzentren der Deutschen Bahn in Frankfurt und Berlin. Der Diplom-Physiker hatte bis 2008 in der Forschung von Hochgeschwindigkeits-Rechnernetzen und IT-Security gearbeitet, wo besonders selbstorganisierende Netzwerke und Sicherheit in VoIP-Infrastrukturen im Fokus standen.

Geschäftsführer und Gründer von IFASEC, Udo Kalinna, schätzt an Bleul gleichzeitig seinen hohen technischen Erfahrungsschatz, aber auch seine Erfahrung im Bereich der Kundenberatung: „Mit Holger Bleul haben wir einen kompetenten Experten für alle Netzwerkdesign- und Security-Themen für uns gewinnen können. Wir schätzen vor allem seine Erfahrungen bezüglich der derzeitigen und zukünftigen Kundenanforderungen im Bereich moderner Netzwerke und Security. Besonders wertvoll für uns ist auch seine Fähigkeit, Strategien zielgerichtet in einer Organisation umzusetzen. Somit werden wir die IFASEC für neue Produktanforderungen vorbereiten, welche die technologischen Entwicklungen der nächsten Jahre mit sich bringen.“

Auch Bleul selbst hat große Pläne für IFASEC und sieht in SCUDOS die IT-Sicherheitsslösung der Zukunft: „Bei der Entwicklung von SCUDOS ist die steigende Komplexität der Netzwerke bewusst berücksichtigt worden. Die Zukunft gehört innovativen Sicherheitslösungen, die im Hinblick auf IoT, IPv6 und Software-Defined-Networking entwickelt wurden. Eine solche Lösung bildet das verlässliche Rückgrat einer jeden IT-Infrastruktur – wir stellen hier mit SCUDOS bereits die richtigen Weichen für die Zukunft. Zusammen mit ausgesuchten Partnern werden wir eine reibungslose Integration in bestehende physische, aber auch virtuelle Netzinfrastrukturen sicherstellen und auch eine Cloud-basierte SCUDOS-Version vorstellen.“

Pressekontakt:

Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG 
Susanne Sothmann
Tel.: 089 74747058-0
SSothmann@kafka-kommunikation.de

Original-Content von: IFASEC, übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : http://www.presseportal.de/pm/126073/3705751

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten