Sänger Wincent Weiss hat Mutter als Vorbild


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Sänger Wincent Weiss hat Mutter als Vorbild
EMOTION Verlag GmbH, Titelbild zu Ausgabe 07/2017, EVT: 07.06.2017, Titelthema: „Das wird unser Sommer!“.

Die Verwendung des Covers ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichungen bitte unter Quellenangabe EMOTION. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/78825 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle …

Hamburg (ots) – Wincent Weiss findet starke Frauen gut. „Ich mag Frauen, die wissen, wo sie hinwollen. Zielloses Jobben verstehe ich nicht“, sagt der Musiker im Interview mit der Frauenzeitschrift EMOTION (Ausgabe 7/17 ab morgen im Handel, www.emotion.de). „Meine Mutter ist so eine starke Frau. Sie geht den Weg, auf den sie Bock hat.“ Noch mehr starke Frauen wünscht sich der 24-Jährige – der beim EMOTION.award 2017 als Live-Act performen wird – auch im Pop-Business: „Im Radio werden immer noch mehr Männer als Frauen gespielt, das kann sich in meinen Augen gern ändern.“

Auszeiten vom frühen Starrummel genießt der Sänger in den eigenen vier Wänden: „Ein Tag frei und ich bleibe im Bett, bestelle mir Sushi und lass mich von Netflix-Folgen berieseln. Danach fühle ich mich richtig schlecht, weil ich nichts geschafft habe“, erzählt der Wahl-Berliner. Richtig runter kommt er am besten in der Heimat – „mit intensiver Schwester- und Mamazeit“, erzählt der gebürtige Eutiner. „Familie bedeutet für mich Verlässlichkeit! Beständigkeit, über alle Höhen und Tiefen hinweg. Familie kann schnell vorbei sein, gerade die kostbare Zeit mit den Großeltern. Jeder Abschied kann der letzte sein, die Angst reist gerade intensiv durch meinen Kopf“, erzählt Weiss, dessen Großeltern seinen Erfolg auf Social Media verfolgen. „Mein Opa kommentiert und teilt fleißig auf Facebook.“

Das Erfolgsrezept des Newcomers sind gefühlvolle Texte: „Wer beim Komponieren zu viel denkt, schreibt einen kalten Song ohne Herz. Ich höre gern einen warmen Song mit weniger schlauen Texten, der mein Herz berührt“, so Wincent Weiss.

Ansonsten ist er mit seiner Vorliebe für Hotelbetten bestens für seine Tour ab November vorbereitet. „Hotelbetten sind irre bequem. Ich liebe sie! Mein neues Boxspringbett zu Hause ist mir viel zu weich, ich penne nur noch auf dem Sofa“, sagt der Sänger. Was er gern von seiner männlichen deutschsprachigen Konkurrenz hätte?“Den Bartwuchs von Bourani“.

Pressekontakt:

Simone Lönker
EMOTION Verlag GmbH
Tel.: 040 / 600 288 772
E-Mail: simone.loenker@emotion.de

Original-Content von: EMOTION Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : http://www.presseportal.de/pm/78825/3652692

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten