Vor 20 Jahren: Der Apple Store als Kampfansage an Dell


Vor 20 Jahren: Der Apple Store als Kampfansage an Dell


Leo Becker

Der Mac-Direktvertrieb über einen hauseigenen Online-Store sollte 1997 die wirtschaftliche Kehrtwende bei Apple einleiten: Steve Jobs nutzte dies als Retourkutsche an Michael Dell, der zuvor betont hatte, er würde den Laden dicht machen.

Der Apple Store feiert seinen 20. Geburtstag. Am 10. November 1997 stellte Steve Jobs den neuen Online-Laden vor und leitete damit – dem Beispiel Dell folgend – zugleich den Direktvertrieb ein, um das krisengeplagte Geschäft wieder auf feste Beine zu stellen. Die Veranstaltung, auf der auch erste Macs mit leistungsfähigeren PowerPC-G3-Prozessoren gezeigt wurden, nutzte Jobs zugleich als Retourkutsche für Michael Dells kurz zuvor getroffene Äußerung, er würde Apple dicht machen und das Geld an die Aktionäre zurückgeben.

„Wir sind dir auf den Fersen, Michael Dell“

Innerhalb eines Jahres werde der Apple Store in Hinblick auf Logistik und Kauferlebnis nicht mehr zu übertreffen sein, versprach Jobs und erklärte vor dem dem tosenden Publikum: “Wir sind dir auf den Fersen, Michael Dell”. Analysten zeigten sich damals wenig überzeugt, sie fürchteten, dass Apple die bestehende Struktur aus Fachhändlern zerstört – und damit das eigene Geschäft zerstört. Der langjährige c’t-Chefredakteur Christian Persson schrieb am 10.11.1997 für heise online:

Für Apple bedeutet die Ankündigung von „The Apple Store“ weit mehr als die Eröffnung eines Web-Shop. Es ist der Versuch, das Erfolgsrezept eines routinierten Direkt-Marketiers wie Dell zu übernehmen, der trotz des scharfen Preiskampfes im PC-Markt gute Gewinne einfährt. Dazu gehören eine Einkaufsplanung, die keine Lagerüberschüsse entstehen läßt, und eine Build-to-order-Produktion, die flexibel auf individuelle Kundenwünsche eingeht.

Apple war dazu bisher nicht im entferntesten imstande — im Gegenteil: Vor allem Fehleinschätzungen beim Einkauf und Trägheit in der Produktion haben zu der seit zwei Jahren andauernden Krise des Unternehmens geführt.

Apple Store längst Apples wichtigster Vertriebskanal

Der Fokus auf den Direktvertrieb dürfte zu den wichtigsten Geschäftsentscheidungen zählen, die Steve Jobs nach seiner Rückkehr zu Apple getroffen hatte. Zum dem Apple Online-Store gesellten sich mehrere Jahre später erste Retail-Stores in den USA – inzwischen betreibt der Konzern neben dem in vielen Ländern verfügbaren Online-Shop weltweit rund 500 Ladengeschäfte. Die Läden – online wie offline – haben in den vergangenen drei Monaten 418 Millionen Besucher gezählt, teilte Apple Anfang November mit.

Die ganze Meldung zum Start des Apple Store ist nach wie vor auf heise online zu finden (ohne Kommentarmöglichkeit):

(lbe)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Vor-20-Jahren-Der-Apple-Store-als-Kampfansage-an-Dell-3887342.html?wt_mc=rss.apple.beitrag.atom

Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de