„Zapp“ online zur Bundestagswahl: Filterblasen im Vergleich


Hamburg (ots) – Seit den US-Wahlen steht zur Debatte, inwiefern Facebook-Filterblasen Wählerentscheidungen beeinflussen. Wie unterschiedlich gestaltet sich die Nachrichtenauswahl auf Social-Media-Kanälen für Nutzer im deutschen Sprachraum vor der Bundestagswahl? Hierzu bietet das NDR Medienmagazin „Zapp“ ab Montag, 17. Juli, online unter www.NDR.de/zapp/filterzapper die Möglichkeit zum Selbstversuch.

Bis zur Wahl stellt „Zapp“ auf seinen Online-Seiten zwei Facebook-Filterblasen nach. In der einen werden die facebook Postings klassischer Medien ausgespielt, in der anderen die Postings sogenannter alternativer Medien. Beide News-Feeds kann der Nutzer nach den Themenfeldern wie „Gesellschaft“, „Außenpolitik“, „Wirtschaft“, „Medienkritik“ und „Gesundheit“ sortieren.

Die Filterblase der alternativen Medien wurde in Zusammenarbeit mit der Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur für Praxis des Qualitätsjournalismus der Universität Hamburg ausgewählt. Entscheidend für die Auswahl war die Facebook-Popularität und das Selbstverständnis des Angebots als Alternativmedium. Die klassischen Medien wurden von „Zapp“ nach der Anzahl ihrer Facebook-Likes bestimmt. Die einlaufenden Nachrichten werden redaktionell kuratiert.

Mehr Informationen unter www.NDR.de/zapp/filterzapper

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
presse@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : http://www.presseportal.de/pm/6561/3686354

Original-Content übermittelt durch news aktuell
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von presseportal.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten