Zero Rating: Britischer Mobilfunkanbieter nimmt Apple Music aus der Volumenzählung


Zero Rating: Britischer Mobilfunkanbieter nimmt Apple Music aus der Volumenzählung


Ben Schwan

Werbung für Apple Music bei EE.

(Bild: EE)

Sechs Monate lang können Kunden des Anbieters EE den Streamingdienst kostenlos nutzen, ohne dass das ihr Datenpaket schmälert.

Werbeangebote, bei denen man Zugriff auf Apples Spotify-Konkurrenten Apple Music für ein halbes Jahr lang kostenlos erhält, gibt es auch in Deutschland – bei der Telekom. Diese dehnen die von Apple angebotene Standard-Probephase um drei Monate aus. Allerdings muss die Kundschaft hier für das verbrauchte Datenvolumen selbst aufkommen. Bei einem neuen Angebot des britischen Mobilfunkanbieter EE, der zur British-Telecom-Gruppe gehört, ist dies nun anders: Wie Konzernchef Marc Altera auf Twitter mitteilte, bezahlt der Provider für die Daten, setzt also auf ein sogenanntes Zero Rating für den Apple-Dienst.

„Geschenk für Dich“

„Unser Geschenk für Dich: Kostenloses Apple Music. Und die Daten zahlen auch wir“, heißt es in einer Werbegrafik. Zuvor hatte EE bereits im September 2016 eine sechsmonatige Kostenlosphase für Apple Music angeboten, allerdings offenbar ohne Datenvolumen. Zudem galt der Deal auch nur für neue oder verlängerte Verträge. Nun dürfen laut Angaben von Altera alle Kunden mitmachen, die monatlich für ihr Abo zahlen – mit oder ohne kostenpflichtiges Handy.

Zero Rating ist stark umstritten, weil es die Netzneutralität verletzt. Dabei werden bestimmte Dienste vom Datenvolumenverbrauch des Kunden ausgenommen, was dazu führt, dass diese gerne bevorzugt verwendet werden. In Deutschland hatte die Telekom über einen längeren Zeitpunkt einen ähnlichen Deal mit Spotify, der sich „Music Unlimited“ nannte.

Nach einem halben Jahr wird’s kostenpflichtig

Über die wirtschaftlichen Hintergrunde des neuen EE-Angebots ist bislang nichts bekannt – ob Apple sich an den Kosten beteiligt oder die British-Telecom-Gruppe den Dienst alleine finanziert, bleibt unklar. In Deutschland bietet die Telekom mit StreamOn ebenfalls ein Zero Rating für diverse Streamingdienste an, verlangt von den Anbietern aber keine direkte Bezahlung. Apple Music ist hier dabei.

Apple Music bei EE ist eine Möglichkeit für Apple, neue zahlende Kunden zu bekommen: Nach einem halben Jahr der kostenlosen Nutzung wird der Dienst zu einem Abo zum Preis von knapp 10 Pfund pro Monat. Dies lässt sich aber vor Ablauf stoppen. Wenn das Abo läuft, dürfte auch das Zero Rating beendet sein.


(bsc)



Diese News stammen aus unserem Partnernetzwerk : https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Zero-Rating-Britischer-Mobilfunkanbieter-nimmt-Apple-Music-aus-der-Volumenzaehlung-3771419.html?wt_mc=rss.apple.beitrag.atom

Originalbild mit freundlicher Genehmigung von heise.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten